^Fel

Die Kapuvárer Fahrradregion umfasst den westlichen Winkel von Rábaköz, Hanság (den Wasen)  und das Grenzgebiet  vom Seewinkel. Aus der Stadt ist dieses Gebiet für die Radfahrer  gut erreichbar und befahrbar. Das alles ermöglichten die Entwicklungen, die am Anfang  von den  2010-er Jahren in dieser Region durchgeführt wurden. Als Ergebnis der Investitionen  wurde der westliche Teil von Rábaköz eine Fahrradregion. Durch die Errichtung der Baron Gustav Berg Fahrrad- Brücke auf der Einserkanal wurde die Durchfahrt zwischen dem  Seewinkel vom Burgenland und Hanság, (dem Wasen)  von Rábaköz verwirklicht.

Kapuvár ist die Hauptstadt vom Hanság. Die Stadt hat eine spezielle geographische Lage: das linke Ufer der Kleinraab gehört zur Landschaft von Hanság, das rechte Ufer zur Region Rábaköz. 

Rábaköz und Hanság stehen miteinander in Zusammenhang, weil die Gebiete der angrenzenden Gemeinden nach Hany hineinreichen, aus diesem Grund sollte man sie gemeinsam kennenlernen - schrieb Timaffy László, der ausgezeichnete Beschreiber und Forscher der Region in seinem Buch mit dem Titel ,, Hanság und Rábaköz”. 

Hier können die Besucher die Welt der vergangenen Zeiten nicht nur kennenlernen, sondern auch erleben. 

Bei Veranstaltungen in der Region stellen Handwerker die jahrhundertealten Traditionen - auf den neuesten Stand - vor. Die Stadt und ihre weitere Umgebung sind reich an Traditionen, die für die Gäste Besonderheiten darstellen. Solche Besonderheiten sind unter anderem die Hövejer Spitze, Volkstrachten von Rábaköz, Reitertraditionen, regionale Produkte, gastronomischen Spezialitäten, wie zum Beispiel die Kapuvárer Schlachtleber oder die Brezel von Rábaköz. Die regionalen Meister der Volkskunst sind nicht nur verantwortlich für Kunsthandwerk und Spezialitäten, sondern zeigen, dass das Leben im Einklang mit der Natur auch heutzutage möglich und wichtig ist.

Die Kleinraab, die Rabnitz, die Rábca, die Raab begrenzen die beiden Kleinregionen und machen sie so zu einer Insel zwischen den anderen Nachbarregionen.  Rábaköz und Hanság sind ineinander verschlungene Zwillingsregionen, in denen die Flüsse früher Gefahr, aber auch Mobilität für die hier lebende Bevölkerung bedeuteten. Heute findet man sie gerne bei Ausstellungen, beim Angeln, beim Radfahren auf den Dämmen oder bei Aktivitäten am Wasser. Aber das Kennenlernen der Naturschätze spielt noch immer eine wichtige Rolle.

 

Partnerek

Kapuvár Burgenland Frauenkirchen Tadten Wallern Nationalpark - Neusiedler See - Seewinkel Fertő-Hanság Nemzeti Park Neusiedler Bahn GYSEV Raaderbanh